Piccolo, Sax & Co.

Eine Leserin unseres Blogs hat mich gefragt, ob ich eigentlich: Piccolo, Sax & Co kenne. Ja, kenne ich: Das ist die Geschichte des kleinen Piccolo, der von einer Piccoloflöte gespielt wird und auf Sax trifft, der von einem Sopransaxophon dargestellt wird. Die beiden Instrumente und ihre Familien lernen sich kennen, freunden sich an und die Familienmitglieder werden nacheinander vorgestellt.

Da dachte ich, es könnte doch auch interessant sein, die Instrumente, die bei uns mitspielen und die vielleicht nicht jede_r kennt, einmal vorzustellen. Tatsächlich gab es die Blasinstrumente früher immer in Familien, so wie es heute noch bei den Streichinstrumenten der Fall ist und es hat sich dann im Laufe der Zeit dasjenige Instrument durchgesetzt, das seine Art am charakteristischen vertreten hat und das sind die heute bekannten Instrumente.

Neben unserer üblichen Besetzung, also zwei Oboen, zwei Hörner, zwei Fagotte, zwei Klarinetten (A- und B-Klarinetten), kommen bei uns aber auch immer wieder Sonderinstrumente zum Einsatz, also weitere Familienmitglieder, die auch überlebt haben, wie zum Beispiel die Es- oder Bass-Klarinette oder das Kontrafagott oder das Englischhorn.

Die Es-Klarinette ist, wie man sich denken kann, ein Mitglied der Klarinetten-Familie, sie ist tatsächlich die höchste Klarinette, die heutzutage noch verwendet wird und ist mit ca. 50 cm relativ klein. Entsprechend ihres kleineren Resonanzkörpers ist ihr Klang auch wesentlich höher als der der B-Klarinette, genau genommen: eine Quarte höher und sie kann unglaublich laut und durchdringend klingen. Die Klarinetten haben aber nicht nur nach oben hin etwas zu bieten, sondern auch nach unten hin geht es sehr tief, mit der (Sub-)Kontrabassklarinette, wobei in Oktettzusammenhängen als tiefste Klarinette in der Regel die Bassklarinette zum Einsatz kommt. In unserem aktuellen Programm ist z.B. bei der Bearbeitung von Gershwins: Summertime sowohl die Es-, als auch die Bassklarinette eingesetzt. Die Bassklarinette spielt in der Lage des Fagottes, hat aber einen ganz anderen Klang. Auch bei Arvo Pärts Stück: Fratres spielt die Bassklarinette eine wichtige Rolle.

Nächste Woche dann mehr zu den Sonderinstrumenten.

5 Gedanken zu “Piccolo, Sax & Co.

  1. Liebe Susanne,
    wie schön, dass du Piccolo, Sax und Co kennst, ich habe diese Platte rauf und runter gehört! Die Vorstellung der einzelnen Instrumente finde ich natürlich spannend, insbesondere, weil ich auch nicht sämtliche Tonhöhen von sämtlichen Instrumenten kenne.

    Wer sucht bei euch aus, welche Stücke ihr spielt – gibt es diesbezüglich einen roten Faden zu erkennen oder experimentiert ihr mit unterschiedlichen Musikrichtungen?

    Liebe Grüße

    Hedda

    Liken

  2. Liebe Susanne,

    ich habe eben gelesen, dass eure Ensembleleiterin Stücke auswählt, habt ihr darauf auch einen Einfluss, dürft ihr euch quasi etwas wünschen?

    Das war der kleine Nachsatz zu meinem letzten Kommentar

    alles Liebe

    Hedda

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s